Dampfer-Lexikon der Fachbegriffe | Buchstabe V


| # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |


     

  • Variable Volt
    Bei Akkus oder Akkuträgern mit Variable Volt Modus lässt sich die ausgegebene Spannung in Volt einstellen.
  •  

  • Variable Watt
    Bei Akkus oder Akkuträgern mit Variable Watt Modus lässt sich die ausgegebene Leistung in Watt einstellen. Hierzu misst die Elektronik den Widerstand der Wicklung im Verdampferkopf und errechnet daraus automatisch die benötigte Voltzahl um die gewünschte Leistung zu erhalten.
  •  

  • VD
    VD ist die Abkürzung für Verdampfer.
  •  

  • Vegetable Glycerin
    Vegetable Glycerin (pflanzliches Glycerin) ist einer der Hauptbestandteile der meisten Liquids. Bei Dampfern hat sich als Bezeichnung die Abkürzung VG durchgesetzt. Vegetable Glycerin ist bei Zimmertemperatur leicht dickflüssig, klar und farblos, hat fast keinerlei Geruch aber einen leicht süßlichen Geschmack. Es ist Grundbaustein aller Fette und hat eine feuchtigkeitsspendende Wirkung. VG ist seit Langem als Lebensmittelzusatzstoff mit der Nummer E 422 zugelassen und wird vor allem als Vieh-Futterzusatz, für Kosmetikprodukte, aber auch in Lebensmittelindustrie verwendet.
    VG erzeugt einen dichten und weichen Dampf, der den Geschmack der Aromen im Liquid nicht ganz so gut wie Propylenglycol (PG) transportieren kann. Daher ist die Dosierung des Aromas in VG-lastigen Liquids meistens höher als bei PG-lastigen Liquids.
  •  

  • Velvet Base
    Als Velvet Base bezeichnet der Dampfer ein Basisliquid (mit und ohne Nikotin) mit einem Mischungsverhältnis von 0 % Propylenglycol (PG), 80 % Vegetable Glycerin (VG) und 20 % Wasser. Diese Basis ist perfekt für Tröpfelverdampfer geeignet und transportiert dabei den Geschmack der hinzugefügten Aromen nicht so gut, erzeugt jedoch dichte Dampfwolken. Einfache Verdampfer können - bei mehreren schnellen Zügen hintereinander - mit dieser Basis eventuell Probleme mit dem Liquidnachfluss bekommen und dadurch kokeln. Die Velvet Base wird vor allem von Dampfern verwendet, die eine Überempfindlichkeit / Allergie gegen Propylenglycol haben und / oder sehr sehr dichte Dampfwolken bevorzugen.
  •  

  • Verdampfer
    Im Verdampfer wird das Liquid mittels Docht zur Wicklung geführt und dort verdampft. Die benötigte Energie hierfür wird vom Akku der E-Zigarette geliefert. In der Regel unterscheidet man drei verschiedene Typen von Verdampfern: Den Fertigverdampfer, den Selbstwickelverdampfer und den Tröpfelverdampfer.
  •  

  • VG
    VG ist die Abkürzung für Vegetable Glycerin (pflanzliches Glycerin).
  •  

  • VPG
    VPG wird als Bezeichnung für eine Basismischung aus Propylenglycol (PG) und Vegetable Glycerin (VG) verwendet. Oftmals ist dieser auch Wasser beigefügt. Die beigefügten Anteile werden in der Reihenfolge PG / VG / Wasser angegeben. Für einige Zusammensetzungen haben sich feste Namen etabliert: So besteht eine Traditionelle Base aus 55 % PG, 35 % VG und 10 % Wasser, eine Fifty Fifty Base aus 50 % PG, 50 % VG und 0 % Wasser. Darüber hinaus gibt es aber auch noch andere Mischungen, wie zum Beispiel Velvet Base (0/80/20) und Dripper Base (30/70/0).
    Grundsätzlich gilt: Je höher der Anteil an VG, desto dickflüssiger wird die Base und umso größere Dampfwolken entstehen.
  •  

  • VV
    VV ist die Abkürzung für Variable Volt.
  •  

  • VW
    VW ist die Abkürzung für Variable Watt.

Nach oben