Dampfer-Lexikon der Fachbegriffe | Buchstabe M


| # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |


     

  • M2L
    M2L ist (wie MTL) die Abkürzung für den englischen Ausdruck Mouth To Lung, im Deutschen auch Backendampfen genannt.
  •  

  • Magnetrührer
    Magnetrührer werden von manchen Dampfern verwendet, um die Bestandteile von Liquids beim Selber mischen zu verrühren. Der Magnetrührer besitzt eine Stellfläche, auf der ein Gefäß abgestellt werden kann. In das Gefäß mit den zu vermengenden Flüssigkeiten wird dann ein Magnetstäbchen - welches meistens mit Kunststoff ummantelt ist - gegeben und durch den Gefäßboden per Magnetismus in Drehung versetzt. Die Drehgeschwindigkeit kann dabei meistens mittels einem Poti am Magnetrührer eingestellt werden. Da das Rühren nicht von oben, sondern unten am Boden stattfindet, funktionieren Magnetrührer auch in komplett geschlossenen Behältnissen.
  •  

  • Menthol
    Menthol ist ein sehr beliebtes Aroma, welches in kleinen Mengen in sehr vielen Liquids zum Einsatz kommt. Es dient dort zum Abrunden des Geschmacks und ist als Bestandteil oftmals nicht zu schmecken. Daneben gibt es auch Liquids, bei denen das Menthol mit seiner Frische sehr stark zu schmecken ist. Menthol kann mit sehr vielen verschiedenen Aromen gemischt werden, da es gerade zu Tabakaromen und Fruchtaromen sehr gut passt.
    Um selber ein Mentholaroma herstellen, verwendet man Mentholkristalle mit einer Reinheit von über 99,5 % und reinen Trinkalkohol mit einer Reinheit von über 95 % zu gleichen Gewichtsanteilen (also zum Beispiel zehn Gramm Mentholkristalle und zehn Gramm Alkohol). Die Kristalle lösen sich unter leichtem schütteln gut im Alkohol auf. Theoretisch kann man das Gemisch auch noch kurz in einem Wasserbad auf etwa 40 bis 50 Grad erhitzen, wodurch der Vorgang noch beschleunigt wird.
    Das entstandene Mentholaroma kann dann in geringen Dosierungen (bis 0,2 %) zum Abrunden von Liquids verwendet werden, einen deutlichen Geschmack erzielt man ab etwa 0,5 %, hartgesottene Dampfer verwenden auch schon mal 1,5 % oder mehr. Für einen sehr frischen Geschmack empfiehlt sich eine Dosierung von etwa 0,7 - 1,0 %.
  •  

  • Mesh
    Mesh ist die Einheit, die die Maschenweite von Sieben in Zoll angibt. Ein 400 Mesh Edelstahlsieb hat zum Beispiel 400 Löcher pro Zoll (1 Zoll = 2,54 cm).
    Siebe aus einem feinmaschigen Edelstahl leiten Liquid sehr gut und werden - auch, weil sie gut verarbeitet werden können - von Dampfern benutzt. Edelstahlsiebe sind recht langlebig, halten hohen Temperaturen Stand, sind geschmacksneutral und können durch ausglühen gereinigt werden.
  •  

  • Micro-Coil
    Als Micro-Coil wird eine Wicklung bezeichnet, bei der sich zwischen den einzelnen Windungen keine Leerräume befinden. Dadurch heizt sich der verwendete Wickeldraht schneller auf und es entsteht in kürzerer Zeit mehr Dampf, der Geschmack kann jedoch minimal geringer sein. Beim Selbstwickeln kann eine Micro-Coil einfach hergestellt werden, indem der Wickeldraht durch pulsartiges Erhitzen zum Glühen gebracht wird und dann mit einer Zange oder Pinzette zusammen gedrückt wird, bis der Draht sich abgekühlt hat. Bei Verwendung von metallischen Werkzeugen darf dabei auf keinen Fall der Feuertaster bei Berührung der Coil gedrückt werden. Dies ist nur bei Verwendung einer Keramikpinzette möglich.
  •  

  • Micro-USB
    Micro-USB Anschlüsse sind der Quasi-Standard in Europa für elektronische Geräte, die nach 2011 erschienen sind. Auch viele E-Zigaretten und Akkuträger verwenden diesen Anschluss zum Aufladen des Akkus. Neben der Möglichkeit den Akku per Micro-USB aufzuladen, können viele aktuelle Geräte über den Anschluss mittels PC mit einer neuen Firmware versorgt werden.
  •  

  • Milliamperestunden
    Die Kapazität eines Akkus wird in Milliamperestunden (Abkürzung mAh) angegeben. Je höher die Kapazität eines Akkus ist, desto länger wird er bei einer festgesetzten Leistungsentnahme durchhalten, bevor er entladen ist. Hat ein Akku zum Beispiel 1000 mAh, so liefert dieser 2 Stunden lang je 500 mAh, oder 4 Stunden lang je 250 mAh. Hat der Akku hingegen 2000 mAh, so würde er (bei gleicher Leistungsentnahme) doppelt so lange bis zur Entladung durchhalten.
  •  

  • Mini-USB
    Während die meisten E-Zigaretten und Akkuträger der aktuellen Generation einen Micro-USB Anschluss verwenden, wurde vor 2012 oftmals ein Mini-USB Anschluss verbaut. Dieser war größer als der aktuelle Anschluss, hatte im Grunde aber dieselben Möglichkeiten: Das Aufladen von Akkus und (theoretisch) die Datenübertragung zum Gerät. Allerdings gab es vor 2012 noch keine Geräte, die vom Endkunden mit einem Firmwareupdate bespielt werden konnten.
  •  

  • MOD
    Der Begriff MOD kommt vom englischen "modified" und bedeutet in Deutsch modifiziert beziehungsweise geändert. Er stammt noch aus einer Zeit, in denen die E-Zigaretten eher wie normale Tabakzigaretten aussahen und es keine fertigen Akkuträger gab. Findige Dampfer fingen zu der Zeit damit an, aus anderen Gegenständen - wie zum Beispiel Taschenlampen - durch Modifizierung ihre eigenen Akkuträger zu kreieren. Mittlerweile wird der Begriff MOD für alle Änderungen von Bauteilen, die die Funktion oder das Design betreffen, verwendet. Somit stellt also bereits das Anbringen eines zusätzlichen Luftloches für einen verringerten Zugwiderstand einen MOD - also eine Modifikation - dar. Viele Dampfer verwenden den Begriff MOD aber auch im Allgemeinen für Akkuträger.
  •  

  • Mouth To Lung
    Mouth To Lung bezeichnet die Dampftechnik, die nahezu jedem Raucher von Tabakzigaretten bekannt sein dürfte: Der Dampf wird in den Mund gezogen, dort gesammelt und dann in die Lunge inhaliert. Im Deutschen wird diese Technik auch Backendampfen genannt. Backendampfen hat also nichts mit dem "Paffen" bei normalen Tabakzigaretten zu tun!
    Beim Mouth To Lung / Backendampfen kann sich der Geschmack des Liquids besonders gut entfalten: Ist der Dampf im Mund und wird durch Öffnen des Mundes in die Lungen inhaliert, reichert er sich mit Sauerstoff an und wir empfinden den Geschmack beim Ausatmen als besonders intensiv. Eine ähnliche Technik wird auch von Weintestern verwendet, die den Wein im Mund mit Sauerstoff anreichern, um besser den Geschmack zu erleben. Ohne zugesetzten Sauerstoff kann sich Geschmack also weniger entfalten.
  •  

  • MR
    MR ist die Abkürzung für Magnetrührer.
  •  

  • MTL
    MTL ist (wie M2L) eine Abkürzung für den englischen Ausdruck Mouth To Lung, im Deutschen auch Backendampfen genannt.
  •  

  • Munddampfen
    Siehe Backendampfen oder Mouth To Lung.
  •  

  • Mundstück
    Siehe Drip Tip.

Nach oben